Wie wir wurden, was wir sind

 

Januar 1998   Ulrich Loser gründet in Böhrigen das Unternehmen Loser Chemikalienhandel und Anlagenbau
 
November 2003   Gründung der Loser Chemie GmbH mit Sitz in Hainichen
 
Januar 2004   Eintragung in das Handelsregister, Gesellschaftervertrag 11/2003
 
Oktober 2004   Gründung der Loser Chemie Werk Langenbach GmbH, Sitz Langenweißbach
 
Juli 2005   Umzug des Firmenhauptsitzes von Böhrigen nach Hainichen
 
Dezember 2005   Übernahme/Kauf der CFF Chemischen Fabrik Fährbrücke GmbH, Langenweißbach
 
Juni 2007   Übernahme des Rotta bzw. Dystar Standortes Zwickau durch Kauf der chemischen Produktionsanlagen und Anmietung der Immobilien
 
April 2009   Fachbetrieb nach §19 I Wasserhaushaltsgesetz
 
Oktober 2009   zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb nach Entsorgungsfachbetriebe-verordnung damit gleichzeitig zertifiziertes Mitglied beim LVR Sachsen e.V.
 
Januar 2010   Verschmelzung der beiden Firmen Loser Chemie GmbH, Sitz Hainichen und Loser Chemie Werk Langenbach GmbH, Sitz Langenweißbach zur Loser Chemie GmbH, Hauptsitz Langenweißbach 
 
August 2011   Auflösung des Betriebssitzes Hainichen und Aufteilung auf unsere Produktionsstätten Zwickau und Langenweißbach mit einhergehender Fokussierung auf zwei kompakte Betriebsbereiche
  • Standort Zwickau: Schwerpunkt organische Chemie
  • Standort Langenweißbach: Schwerpunkt anorganische Chemie
 
September 2011   Finalist Sächsischer Umweltpreis Sachsen 2011 zur Thematik: „Life Cycle und Recycling von seltenen Metallen mit strategischer Bedeutung
 
Oktober 2011   Erwerb der Immobilien unseres Standortes Zwickau, Kopernikusstraße 38-42
 
September 2013   Finalist Sächsischer Umweltpreis Sachsen 2013 zur Themenstellung: „Innovative Vewertungsstrategien von aluminiumhaltigen Abfällen" - Entwicklung unseres Recyclingprodukts LOSAL R für die Wasseraufbereitung
 
Mai 2015   Umstellung in Langenweißbach auf ein 2-Schichtsystem
 
Mai 2015   LOSER Chemie erscheint mit neuem Unternehmenslogo und im neuen Corporate Design
 
Juni 2015   Aufnahme als Mitglied in die Umweltallianz Sachsen
 
August 2015   Umstellung in Zwickau vom 2-Schichtsystem auf ein 3-Schichtsystem
 
September 2015   Verleihung des Sächsischen Umweltpreises 2015 in der Kategorie Umweltfreundliche Technologie und Produktionsverfahren mit dem Projekt: „Photovoltaik-Produktion rückwärts: Der Weg zur maximalen Verwertung
 
Oktober 2015   Erweiterung unseres Portfolio mit neuen eigenen Lederfinishprodukten
 
März 2016   Verkauf des Standorts Langenweißbach
 
Aktuell   Derzeit beschäftigt LOSER Chemie 49 Mitarbeiter

News & Termine

Loser Chemie GmbH auf der Intersolar Europe in München.

Weiterlesen ...

CTO Dr. Palitzsch von der Loser Chemie GmbH veröffentlichte in der angesehenen Branchenzeitschrift für Solar- und Photovoltaik-Anwendungen, der „PES“, einen sehr interessanten Artikel.

Weiterlesen ...

Diese Woche findet in Waikoloa, Hawaii, die WCPEC-7, die World Conference on Photovoltaic Energy Conversion statt.

Weiterlesen ...

Präsentation eines Phtovoltaik-Moduls aus Siliciumabfall: Loser Chemie GmbH ist Mitglied des von der EU geförderten Verbundprojektes CABRISS. Jetzt fand im littauischen Vilnius ein wichtiges Meeting statt.

Weiterlesen ...

Die Messen Intersolar Europe und Intersolar North America sind wichtige Messen zum Thema Photovoltaik.

Weiterlesen ...